Kalk

Kalk für nährstoffreiche Böden

Die Versauerung der Böden wirkt sich negativ auf die Pflanzen aus. Auf landwirtschaftlich genutzten Böden sinken die Erträge. Mit einer regelmässigen Kalkzufuhr kann diesem Vorgang entgegengewirkt werden.

Wir empfehlen Ihnen

• Normale Böden, PH-Wert 6.5 – 7.2 (Futterbau): 0.8 – 1.5 to / ha alle 2 Jahre
• Saure Böden, PH-Wert unter 6.4 (Ackerbau): 1.5 – 2.5 to / ha alle 2 Jahre

Kalk für hygienische und trockene Liegebereiche

Das Kalksteinmehl verbessert die Hygiene und Trockenheit im Liegebereich der Tiere, dadurch können Sie ihren täglichen Strohbedarf senken.

Wir empfehlen Ihnen

• Körnung: 0.0-0.09mm
• Mischverhältnis: 60% Kalk, 30% Wasser, 10% Stroh
 

Dünger

• Ammonsalpeter und Harnstoff

• Spezialdünger auf Anfrage

Kontakt